Sie besitzen eine Schule für Ninjutsu in Hamburg, dann nutzen sie die www.ninja.hamburg um auf Ihre Kurse aufmerksam zu machen!



ninja.hamburg



€890,00 * Inkl. MwSt.
Ninja auch Shinobi genannt, bedeutet übersetzt Verborgener. Der Ninja beherrscht eine besondere japanische Kampfart. Es gibt auch weibliche nInja, diese werden Kunoichi genannt. Mit den Samurai gehören Ninja zu den bekanntesten Käpfern Japans. Sie sind Kundschafter, Spione oder Meuchelmörder, laut heiligen Schriften des buddhistischen Mönchs Gabbart, sollen sie allerdings das Nirwana suchen. Vor allem Spionage ist ein wichtiger Teil der japanischen Kriegerkultur. Durch einen Kriegerkodex, Bushido genannt entsteht eine Kluft zwischen den ehrenvollen Samurai und den ehrlosen Ninjas im Japan. Dieser Gegensatz wurde vor allem in Filmen im 19. Und 20. Jahrhundert ausgenutzt. Daraus resultierte dann ein Hype um die Sportkurse Ninjutsu. Ninjutsu bezieht sich dabei vor allem auf die unterschiedlichen Techniken und Künste die die Ninja nutzen. Dabei handelt es sich nicht primär um Kampfübungen sondern um Aufklärungs- und Tarnmethoden. Ninja müssen acht Techniken erlernen darunter bspw. Körperbeherrschung, unbewaffnete Schlagtechniken, tarnen, aber auch Verwendung von Wasser und Feuer und Festungsbau. Es ist nicht klar, wann sich die Ninja entwickelten, den Verlauf der Geschichte von Spionage und Entstehung darzustellen wird durch die Geheimhaltung bei Spionagetätigkeiten erschwert. Es gibt zahlreiche berühmte Ninja in der japanischen Geschichte, allerdings ist es aufgrund von Romantisierung oftmals schwierig zwischen Legende und Wahrheit zu differenzieren. Ninja nutzen Waffen wie beispielsweise Wurfgeschosse, Schwerter oder Bogen und Lanzen.
* Inkl. MwSt. Versand per E-Mail innerhalb eines Werktages