Rennrad fahren wird immer mehr zum Trend, auch in Hamburg ist der Sport beliebt. Mit der www.rennrad.hamburg können Sie den Sport super vermarkten.



rennrad.hamburg



€1.890,00 * Inkl. MwSt.
Ein Rennrad ist ein spezielles Fahrrad, das für den Gebrauch beim Straßenradsport konstruiert wurde. Das Rad besteht aus besonders leichten und nur den nötigsten Bauteilen, sie verzichten beispielsweise auf Gepäckträger und Schutzbleche. Ein modernes Rennrad wiegt nur zwischen 8 und 9 Kilogramm. In Turnieren wurden Räder mit unter 6Kg bereits getestet und Studien belegen, dass auch Räder mit 3Kg realistisch sind. Allerdings muss beachtet werden, dass Räder mit geringer Ausstattung auch oftmals schlechter bei Rennen abschneiden. Ein modernes Rennrad hat schmale Felgen und reifen und einen Lenker der unterschiedliche Griffpositionen ermöglicht. Die Breite des Lenkrads ist abhängig von der Schulterbreite des Fahrers. Speziallenker kommen vor allem im Traithlon zum Einsatz, denn sie sind aerodynamisch effizienter. Das Rennrad wird vor allem für den Straßenradsport verwendet, dazu gehören der Straßenradrennsport, der Radmarathon der Radtouristik und den Jedermannrennen. Es gibt noch andere Sportarten wie beispielsweise das BMX, Radpolo oder das Spinning, bzw. Indoor Cycling. Bereits seit 1884 nehmen Männer so wie Frauen an unterschiedlichen Olympischen Disziplinen Teil. Zu den Disziplinen gehören Straßenrennen, Team-Sprint, BMX oder Einerverfolgung. Zum Zeitpunkt der Wende im 20. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg wir der Radsport neben dem Boxen als die bedeutendste und beliebteste Zuschauersportart angesehen. Radrennsport wird als gesünder angesehen als Jogging oder Nordic Walken, denn das Körpergewicht wird durch den Sattel getragen und somit werden Gelenke entlastet. Deshalb gilt der Sport als gut für ältere Menschen.
* Inkl. MwSt. Versand per E-Mail innerhalb eines Werktages